Die Einrichtung ist ein Spiegelbild unseres Lebensstils. Das gilt auch für die Möbeltrends 2017, in denen sich die Wünsche und Stimmungen der Gesellschaft wiederfinden. Hier sind die wichtigsten Einrichtungstrends des neuen Jahres.


Viele Heimwerker nutzen für ihre Projekte gerne Holz und verzichten auf metallische Materialien. Dabei ist der Werkstoff Metall sehr homogen und unkompliziert zu bearbeiten. Worauf Sie dabei achten sollten und was Sie mit Eisen, Kupfer und Aluminium alles herstellen können, zeigen wir Ihnen hier.


Vielfältig und abwechslungsreich. So wird sich die Welt der Lampen und Leuchten 2017 präsentieren. Lampenhersteller setzen dabei die Wünsche der Kunden sehr innovativ um. Ob natürliche Materialien, futuristisch anmutende Designs oder bunte Leuchten: Freuen Sie sich auf viele unterschiedliche Licht-Trends, die moderne und traditionelle Elemente verbinden und (fast) alle Geschmäcker ansprechen.


Wer Gäste eingeladen hat, möchte ihnen auch ein gemütliches Zimmer bieten. Das Gästezimmer verspricht Komfort für den Besuch, steht in der übrigen Zeit jedoch oft leer. Wer sein Gästezimmer multifunktional einrichtet, kann es in der Zwischenzeit anderweitig nutzen und ist bei Bedarf dennoch der perfekte Gastgeber. Wir stellen Ihnen einige kreative Lösungen zur Inspiration vor.


Vorbei sind die Zeiten der abgehängten Dachstühle: Heute dürfen Dachbalken – besonders in Holzoptik– wieder offen zu sehen sein. Damit Sie die rustikal wirkenden Holzträger richtig in Szene setzen können, haben wir hier einige Einrichtungstipps für Sie zusammengestellt.


Beide Gebäudetypen haben ihre Vor- und Nachteile. Wer die Wahl hat zwischen Altbau und Neubau, denkt zunächst an Größe, Höhe oder Schnitt der Zimmer und natürlich an die mögliche Einrichtung und das passende Interior Design. Doch auch gesundheitliche Aspekte, die im Zusammenhang mit der Art des Gebäudes stehen, sollten Beachtung finden. In unserer zweiteiligen Reihe geben wir Ihnen einen Überblick, welche Risiken in Alt- und Neubauten auftreten können. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie einen „gesunden“ Altbau erhalten.


Beide Gebäudetypen haben ihre Vor- und Nachteile. Wer die Wahl hat zwischen Altbau und Neubau, denkt zunächst an Größe oder Schnitt der Zimmer und natürlich an die mögliche Einrichtung und das passende Interior Design. Doch auch gesundheitliche Aspekte, die im Zusammenhang mit der Art des Gebäudes stehen, sollten Beachtung finden. Denn nicht selten können alltägliche Krankheitssymptome durch die eigenen vier Wände bedingt sein. In unserer zweiteiligen Reihe geben wir Ihnen einen Überblick, welche Risiken in Alt- und Neubauten auftreten können. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie einen „gesunden“ Neubau erhalten.


Bei der Einrichtung des Kinderzimmers sind Sicherheit und Funktionalität gefragt. Dabei spielt auch die Beleuchtung eine Rolle – vor allem nachts. Viele Kinder haben Probleme, im Dunkeln einzuschlafen. Und auch für die Eltern ist die nächtliche Versorgung ihres Nachwuchses – stillen, Fläschchen geben, wickeln – mit dem geeigneten Nachtlicht sehr viel entspannter. Doch worauf sollten Sie bei der Entscheidung für ein Nachtlicht achten? Und was gibt es überhaupt für Möglichkeiten, Licht ins nächtliche Kinderzimmer zu bringen? Wichtige Fragen. Wir haben die Antworten.


Transparent, dezent, puristisch – Möbel und Wohnaccessoires aus Acrylglas sind stylisch. Und sie überzeugen nicht nur als Interior-Design-Objekte. Sie sind auch robust, pflegeleicht und lassen sich mit den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen kombinieren. Woran Sie vielleicht noch nicht gedacht haben: Sie können aus Acrylglas auch tolle Dinge selber machen. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Verarbeitung dieses Werkstoffs erwartet und wie Sie beim DIY mit Plexiglas tolle Dinge kreieren können.